ABSOLUTE SUPERATHLETEN
Die TARAHUMARA

TARAHUMARA

Die Tarahumara – Die besten und glücklichsten Läufer der Welt

Der Stamm der Tarahumara

Sie  sind ein geheimnisumwobener Stamm von Superathleten: Die Tarahumara aus den Copper Canyons im Norden Mexikos. Bei  den Tarahumara stellen Chia Samen ein wichtiger Bestandteil der Ernährung dar.

Ihre unglaubliche Stärke

Mit Chia im Tank kann ein Tarahumara unglaubliche Strecken zurücklegen.  Der Sage nach ist ein Tarahumara-Läufer auf einer Ultralangstrecke unbesiegbar – auch olympische Marathon-Läufer sehen da alt aus. Trotz ihrer übermenschlichen Zähigkeit bleiben die Tarahumara stets gelassen und ausgeglichen.

Die Kultur des Laufens

Das Laufen ist fest in der Tarahumara-Kultur integriert. Sie selbst bezeichnen sich auch als Rarámuri, was übersetzt soviel bedeutet wie „Die, die schnell rennen“. Strecken von mehr als 150km am Stück sind dabei nichts Besonderes. Berichte erzählen sogar von Tarahumara-Läufern, die 480km an einem Stück liefen, was in etwa 12 Marathonläufen hintereinander entspricht.

Die Jagd

Um Beute wie zum Beispiel Rehe oder Hirsche zu erlegen, betrieben die Tarahumara die Hetzjagd, in der sie die Tiere im Dauerlauf durch die Berghänge verfolgten bis diese erschöpft niedersanken.  Obwohl sie heute auch einfacher an ihre Nahrung kommen können, zeugt es dennoch von ihrer unfassbaren Energie.

„Born to Run“ ist das Buch hinter CHIABOLIKA. Es ist eine Mischung aus Abenteuer und Sinnsuche, wissenschaftlicher Auseinander-setzung und Geschichte. Auf den Spuren der Tarahumara entdeckt der Autor Christopher McDougall eine jahrtausendalte Weisheit wieder: Wir alle sind zum Laufen geboren! Wer mehr über die Tarahumara und das Laufen an sich erfahren möchte, sollte dieses Buch unbedingt lesen. Eine packende Geschichte, welche es schafft zu motivieren und zu begeistern.

„Best Book of the Year – Forbes“
„Nach dem Lesen möchte man am liebsten gleich loslaufen!“

Born to run jetzt kaufen

„Unter Amazons 100 Books to read in a Lifetime“

„Ein Muss für jeden Läufer!“